-

 

Besuchen Sie unsere Facebook-Seite!

Unsere Spendenkonten finden Sie hier. Eine Spendenbescheinigung kann ausgestellt werden.

Jetzt neu: unterstützen Sie die EFG unter www.smile.amazon.de

 

-

 

Herzlich Willkommen

Die Eisenbahnfreunde Grenzland e.V. setzen sich seit Oktober 2008 aktiv für den Erhalt der Eisenbahnstrecke von Stolberg über Breinig, Walheim und Raeren bis nach Eupen ein. Es wird das Ziel verfolgt auf dem Streckennetz der EUREGIO Verkehrsschiennetz GmbH (EVS) nostalgische Sonderfahrten durchzuführen.

Mehr über den Verein und seine Ziele erfahren Sie nach einem Klick auf "Der Verein" oben in der Navigationsleiste.

 

Termine: Stammtisch der Eisenbahnfreunde Grenzland

Dezember
Januar
Februar

07.12.2017

04.01.2018
01.02.2018

21.12.2017

18.01.2018
15.02.2018

 

 

 

Der Stammtisch findet an den oben genannten Terminen jeweils ab 19.00 Uhr im Restaurant "Im Krebsloch" (Napoleonsberg 52 in Aachen - hier klicken für Wegbeschreibung) und voraussichtlich ab April im Waggon-Café in Walheim (Bahnübergang Auf der Kier) statt.

 

-

Neuigkeiten

 

Oktober/November 2017

Die Freischneidesaison hat wieder begonnen! Bis jetzt wurden viele Arbeiten im Abschnitt Breinig - Valkenbachviadukt vorgenommen. Hier fuhr in der 47. Kalenderwoche auch ein Messzug! Auch zwischen der Hahnerstraße (Walheim) und dem Falkenbachviadukt wurde bereits gearbeitet. Größeres Aufsehen erweckten die Bauarbeiten im Bahnhof Walheim. Im Auftrag des Streckeneigentümers werden auf einem Gleisabschnitt Schwellen sowie Schienen durch eine Fachfirma getauscht. Die Arbeiten stellen eine der ersten Bauabschnitte auf der Strecke dar (bitte auf das Bild klicken):

 

-

09.09. und 10.09.2017

Zum öffnen des Fotoalbum bitte auf das Bild klicken.

 

Wir danken allen Besuchern der Denkmaltage in Raeren! Trotz des schlechten Wetters am Samstag, vorallem aber am Sonntag, waren zahlreiche Besucher gekommen und haben die Führerstandsmitfahrten mit unserer Henschel "602 010-1" genossen. Viele Kinder haben sich auf der Hüpfburg, beim Malwettbewerb oder an der Modellbahn vergnügt.

Die Premiere in Raeren und von 602 010-1 ist geglückt!

 

 

 

-

25.08.2017

 

Endlich war es soweit: Nach unzähligen Arbeitsstunden ist die wichtigste Hürde an „der Henschel“ mit der Nummer 602 010-1 genommen: Die Abnahme der Hauptuntersuchung durch den Prüfingenieur am 25.08.2017 !

 

-

 

15.06.2017

Mit großer Bestürzung haben wir erfahren, dass unser langjähriges Mitglied Hans-Willi Vollmer am 15.06.2017 nach kurzer und schwerer Krankheit im Alter von 88 Jahren verstorben ist.

Hans-Willi trat als einer der Ersten im Oktober 2008 unserem Verein bei und war treibende Kraft bei der Anschaffung der ersten Vereinslokomotive, der Henschel DH 240-29197, welche nunmehr kurz vor der Fertigstellung steht. Aufmerksam verfolgte er die langwierigen Arbeiten an „seiner“ Lokomotive und stand, trotz des fortgeschrittenen Alters, stets mit Rat und Tat zur Seite.

Mit Hans-Willi verlieren wir nicht nur einen lieben Freund, sondern auch einen waschechten Eisenbahnenthusiasten, der stets die passenden Worte gefunden hat! Es tut uns im Herzen weh, dass er seinen Traum, der fertigen „Henschel-Lok“, so kurz vor dem Ziel nicht mehr erleben wird. Seiner Familie gilt unser Mitgefühl und wir wünschen alles Gute und alle Kraft in dieser schwierigen Zeit.

Wir werden Hans-Willi's Andenken in Ehren halten.

 

 

 

 

 

-

Unser Fahrzeugpark hat Zuwachs bekommen! Vom DB Museum Lichtenfels wurden zwei Bundesbahn-V60 sowie eine Schienenbus-Garnitur als Leihgabe übernommen. Es ist geplant, zunächst den Schienenbus aufzuarbeiten, um mit ihm ab spätestens 2019 einen Fahrbetrieb zwischen dem Falkenbachviadukt und der Grenze aufzunehmen. Die V 60 sind für die Bespannung des späteren Museumszuges vorgesehen.


-

Blogarchiv: 2016 |2015 | 2014 | 2013 |2012 | 2011 | 2010 | 2009 | 2008

Mai 2017: Weiter ging es hauptsächlich mit der Hauptuntersuchung von Henschel DH240 - 29197 und der Aufarbeitung des künftigen Gesellschaftswagens.

April 2017: Bei der Henschel-Lok wurde die ZFP* bestanden! Auch die Revision der Bremsgestänge steht kurz vor dem Abschluss. Überholt wurden bereits die Puffer der Lok-Rückseite und die umfangreichen Arbeiten an der Elektrik wurden begonnen.

März 2017: Weitere Arbeiten am künftigen Gesellschaftswagen. Zudem weitere, umfangreiche Aktionen im Rahmen der Hauptuntersuchung der Henschel DH240 - 29197:

- Aufarbeitung und Einbau des Dieseltanks

- Aufarbeitung des Luftgerüsts, Einbau des neuen Hauptluftbehälters

- Beginn der Revision des Bremsgestänges und des Bremszylinders

- Vorbereitung zur Durchführung des ZFP (*zerstörungsfreien Prüfung) und viele weitere erforderliche Arbeiten

Außerdem konnte endlich eine Halle für die Aufarbeitung der Eisenbahnfahrzeuge angemietet werden: der Mietvertrag zur Anmietung eines Gleises der ehemaligen "Vennbahnhalle" in Raeren konnte offiziell unterzeichnet werden! Künftig können hier notwenige Arbeiten für die Instandsetzung des Fahrzeuge ganzjährig und ohne Einflüsse der Witterung durchgeführt werden!

Februar 2017: Zuwachs: nach langer Vorarbeit erfolgte die Übernahme von einem Schienenbus (TV98/BR796) und dessen Steuerwagen sowie zweier Lokomotiven (V60/BR364 und 365) in Form einer Leihgabe des DB Museums! Der Schienenbus soll eine Untersuchung erhalten und vsl. ab 2019 erste Fahrten auf der Strecke durchführen. Zum Umbau des ehemaligen, blauen Bauzugwagens zum Gesellschaftswagen erfolgten erste Umsetzungen (Entrümpelung und Entkernung).

Januar 2017: Trotz frostiger Temperaturen geht es mit der Haupuntersuchung der Henschel-Lok, sowie der notwendigen Instandsetzungsarbeiten am Zwei-Wege-Bagger voran. Hinter den Kulissen erfolgen umfangreiche, weitere Planungen. Dazu demnächst mehr!

 

 


-