Gr20 - Güterwagen

Gr20 - Güterwagen

Kassel Gr

Als Nachfolger der Verbandsbauart wurden ab 1927 Wagen der Austauschbauart gebaut, die im wesentlichen auf der Vorgängerbauart basierten. Vom Typ Gr20 wurden insgesamt 8263 Waggons in Dienst gestellt. Als Basis für diese Wagen des Gattungsbezirks Kassel dienten Waggons vom Typ G10, jedoch verfügten die neuen Wagen u.a. über Tonnendächer und nicht mehr über Flachdächer.

 

Hintergrundinformationen

Die gedeckten Güterwaggons der Austauschbauart des Gattungsbezirks Kassel basierten auf den Wagen der Verbandsbauart nach Musterblatt A2, d.h. auf Waggons vom Typ G10 und somit bis auf wenige Unterschiede einem G02 entsprechen. Der Wagenaufbau wurde an die Wagengattung „Om Königsberg“ angepasst um eine Standardisierung umzusetzen. Durch die Anpassung ergibt sich eine neue Ladelänge von 7.720 mm und eine Ladebreite von 2.740 mm. Sie waren gegenüber den Güterwagen der Verbandsbauart um eine Tonne schwerer. Die Länge über Puffer beträgt ohne Handbremse 9.100 mm und mit Handbremse 9.800 mm, der Achsabstand beträgt wie bei den Wagen der Verbandsbauart 4.500 mm und sie waren als Umsetzwagen zum Übergang auf Breitspur geeignet.

Neu im Vergleich zu den Waggons der Verbandsbauart war auch die Verwendung eines Tonnendachs statt eines Flachdachs. Diagonalstreben in den Seitenfeldern neben den Türen wurden zur zusätzlichen Stabilisierung des Wagenkastens verbaut.

 

Die Wagen des Gattungsbezirk Kassel erhielten die Wagennummern 80.001–88.263.

Der Gr20 der Eisenbahnfreunde Grenzland war zuletzt in Moers abgestellt und zuvor viele Jahre im Ga Krefeld. Weitere Eckdaten der Geschichte des Gr20 müssen noch gesammelt werden.

Am 13.12.2012 wurde der Waggon via Spezialtransporter der Firma PACTON von Moers nach Walheim überführt.

Der Gr20 soll den Eisenbahnfreunden Grenzland zunächst als Bahnhofswagen dienen, die optische Aufarbeitung wurde im Jahr 2013 begonnen und wurde zwischenzeitlich mit Ausnahme des Dachs abgeschlossen. Das Dach muss dringend instand gesetzt werden, was so schnell wie möglich erfolgen soll. Im Anschluss ist ein finaler Anstrich vorgesehen. Langfristig ist auch eine Hauptuntersuchung und Einsatz als Fahrradwagen denkbar.


Technische Daten

 

Generelle Angaben:
Hersteller: unbekannt
Baujahr: unbekannt
Ausgemustert: unbekannt
Wagennummer: 65 193
Gattung: Kassel Gr
Bauart: gedeckter Güterwagen - Austauschbauart

Status: rollfähig
Fristen: abgelaufen
Abgestellt in: Walheim
Derzeit: optische Aufarbeitung - Nutzung als Bahnhofswagen


Aufarbeitung des Gr20

 
155420_422408364497852_2123141160_n

Fotoalbum der optischen Aufarbeitung des Güterwagen