Aus dem Fahrzeugbestand der Eisenbahnfreunde Grenzland e.V. wurden Anfang diesen Jahres zwei Umbauwagen an einen Freizeitpark verkauft, dort sollen die Waggons um- und ausgebaut werden damit sie zukünftig stationär als Übernachtungsmöglichkeit dienen können. Bei den Waggons handelt es sich um den 87 433 und den 86 944, beide Waggons kamen 2016 aus Crailsheim in unseren Bestand und waren für die langfristige Aufarbeitung vorgesehen. Als Vorbereitung für den Abtransport wurden unter Nutzung der Hubbockanlage in Raeren die Achsgruppen getauscht, die unter den Fahrzeugen befindlichen Achsen mit Rollenlagern, wurden gegen solche mit Gleitlagern aus Bestand der EFG getauscht. Hierzu wurden u.a. die in Menden bei der Verschrottung des B3yge gewonnen Achsen verwendet. Zusätzlich wurden weitere Teile demontiert, welche für einen stationären Betrieb nicht mehr gebraucht werden und somit den weiteren Umbauwagen der EFG als Ersatzteile dienen können.

Der Verkauf dieser Waggons war möglich geworden, da der Verein Anfang diesen Jahres zwei andere Umbauwagen von der Deutschen Bahn Stiftung (DB Museum) in Form einer Dauerleihgabe erhalten hat. Dabei handelt es sich um den einen B3yge mit der Nummer 86 793 und einen Halbgepäckwagen vom Typ BD3yg mit den Nummer 99 766.

Neben diesen Arbeiten an den Fahrzeugen wurden außerdem einige Grafitti entfernt und mehrere unserer Glms-Güterwaggons umgeräumt, sodass sie  vorerst als Lager dienen können.

EFG
EFG